6. Januar 2018

NEWSLETTER - Neues aus dem Kreisverband

Januar 2018

Liebe Freunde und Interessenten der Freien Demokraten Würzburg,

die Freien Demokraten Würzburg Stadt wünschen Ihnen von Herzen ein frohes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018! In diesem Jahr stehen mit den Wahlen in Bayern und im Bezirk Unterfranken für uns und insbesondere unsere Stimmkreiskandidaten Wolfram Fischer (Land) und Marco Graulich (Bezirk) große Aufgabe vor der Tür. Wir freuen uns darauf, sie mit Ihrer Unterstützung mutig anzupacken. Den Startschuss dafür möchten wir mit unserem traditionellen Neujahrsempfang am 21. Januar setzen. Wir freuen uns auf Sie!

Viel Spaß beim Lesen und mit freundlichen Grüßen

Henri Weber und Andrew Ullmann

  1. Termine
  2. Neujahrsempfang 2018
  3. Ullmann berichtet aus dem Bundestag
  4. Neues von den JuLis 
  5. Neues von der LHG

1. Termine

2. Neujahrsempfang 2018

Die Stadtratsfraktion der FDP Würzburg und Bürgerforum Würzburg laden herzlich zum Neujahrsempfang am 21.01.2018 um 16h00 in die B. Neumann Residenzgaststätte ein (Residenzplatz 1, 97070 Würzburg). Redner sind der FDP-Kreisvorsitzende Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB, der FDP-Stadtrat Karl Graf, der stellvertretende Vorsitzende der FDP Bundestagsfraktion Michael Theurer, MdB sowie der FDP-Direktkandidat für die Landtagswahl Wolfram Fischer.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten zu Planungszwecken um eine kurze Rückmeldung an wolfram.fischer@fdp-wuerzburg.de.  

Michael Theurer, MdB

3. Ullmann berichtet aus dem Bundestag

Die Politik in Berlin war durch die namentliche Abstimmung der Verlängerung der Bundeswehrmandate gekennzeichnet. Abgestimmt wurde zunächst nur über eine technische Verlängerung der sieben Mandate bis zum 31.03.18. Bei den Mandaten handelt es sich um die Sicherheitsoperation SEA GUARDIAN im Mittelmeer, die Beteiligung am Einsatz gegen die Terrororganisation IS, die Beteiligung bei der Ausbildungsunterstützung der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak und der irakischen Streitkräfte, die Beteiligung an der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA), die Beteiligung am NATO-geführten Einsatz Resolute Support für die Ausbildung, Beratung und Unterstützung der afghanischen nationalen Verteidigungs- und Sicherheitskräfte in Afghanistan, die Beteiligung an der AU-/VN-Hybrid-Operation in Darfur (UNAMID) und die Beteiligung an der von den Vereinten Nationen geführten Friedensmission in Südsudan (UNMISS) .

Als Fraktion haben wir einen Antrag zur Stärkung der Bürgerrechte eingebracht. Unter der Unterschrift „Stärkung der Bürgerrechte“ verlangen wir das Ende der Vorratsdatenspeicherung, und das Ende des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes. Die Überweisung des Gesetzentwurfes wurde an den Hauptausschuss beschlossen. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt darüber berichten.

Kontrovers wurde die Verlängerung des Anpassungsverfahren nach § 11 Abs. 4 des Abgeordnetengesetzes in der Presse behandelt. Anders als teilweise dargestellt haben wir keine Erhöhung der Abgeordnetenentschädigung (sog. Diäten) beschlossen. Es handelt sich lediglich um eine Verlängerung einer bereits bestehenden Regelung für die jetzige 19. Wahlperiode. Durch das Verfahren wird die Entwicklung der Diäten weiterhin an den Nominallohnindex in Deutschland gekoppelt. Die Höhe der Diäten ist damit abhängig von der Lohnentwicklung der Beschäftigten in unserem Land. Ich halte dieses Vorgehen für transparent und gut nachvollziehbar. Eine Anpassung findet im Juli statt, eine automatische Erhöhung ist sie aber nicht.

Im Wahlkreis habe ich Antrittsbesuche absolviert, u.a. beim Oberbürgermeister und Universitätspräsidenten. Diese Besuche werden im Januar fortgesetzt. 

Wenn Sie darüber hinaus täglich über Neuigkeiten informiert bleiben möchten, folgen Sie mir auf Twitter oder besuchen Sie mein Facebook-Profil.

 

4. Neues von den JuLis

Die JuLis schauen zurück auf ein gut besuchtes Neumitgliederseminar mit Julia Bretz und auf eine erfolgreiche Kreismitgliederversammlung im Dezember. Bei den Vorstandswahlen löste Marie Dyckers (22, Studentin, Political and Social Studies) den bisherigen Vorsitzenden Konstantin Seitzer ab, der nicht mehr kandidierte. Die FDP bedankt sich bei Konstantin Seitzer für die hervorragende Zusammenarbeit und freut sich auf die neuen Projekte in Zusammenarbeit mit Marie Dyckers. Die neue Vorsitzende wird unterstützt von den Stellvertretern Tobias Dutta (16, Schüler), Alexander Schubert (19, Student, Jura) und Jesse Bright (22, Student, BWL). Der Vorstand wird vervollständigt durch Schatzmeister Constantin Klausmann (25, Start-up-Unternehmer) sowie die Beisitzer Lucas von Beckedorff (20, Student, Wirtschaftswissenschaft) und Aline Kalb (28, Juristin). Der Würzburger Stimmkreiskandidat für die Landtagswahl Wolfram Fischer und Oberbürgermeister Christian Schuchardt besuchten die Kreismitgliederversammlung.

Am Sonntag, 07.01.2018 um 11h00 findet der Neujahrsbrunch mit Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB, im Martinz (Martinstraße 21, 97070 Würzburg) statt. Die JuLis veranstalten zudem am 11.01.2018 um 19h30 ihren ersten Stammtisch im neuen Jahr im Mainbäck (Büttnerstr. 48, 97070 Würzburg).

(Neumitgliederseminar)

(der neue Kreisvorstand)

5. Neues von der LHG

Anfang Dezember veranstaltete der Landesverband der LHG zusammen mit der Thomas-Dehler-Stiftung ein Seminar mit Martin Hagen in Erlangen zum Thema politische Kommunikation - ein interessanter Rundumschlag vom Thema Wortwahl bis hin zur grafischen Umsetzung.

Mitte Dezember veranstaltete die LHG an der Neuen Uni einen weihnachtlichen Glühwein- und Infostand zu hochschulpolitische Fragen und liberalen Antworten. Die LHG erhielt viel positive Resonanz auf den Stand und ihr Engagement.

Vom 15.12. - 17.12.2017 reiste die LHG Würzburg zu einem informativen und spannenden Wochenende nach Berlin auf Einladung des Bundesverbandes Liberaler Hochschulgruppen zum dreißigjährigen Bestehen der LHG. Das Wochenende stand unter der großen Frage: "Wie gestalten wir Hochschulpolitik in Zukunft?" Impulse gaben uns dazu ein Workshop, eine Diskussion zur Bildungspolitik mit Nicola Beer und viele Gespräche mit anderen Mitgliedern Liberaler Hochschulgruppen aus ganz Deutschland. Zudem stand ein Besuch des Bundestages auf dem Programm.

"Würzburg erleben" griff im Dezember zudem den Vorstoß der LHG zur Straßensituation am Hubland auf. Die LHG hatte dazu mit Stadtratsmitglied Joachim Spatz eine gemeinsame Pressemitteilung veröffentlich, in der sie die Straßensituation am Hubland kritisierte und umgehend eine Beseitigung der Schäden forderte.


Neueste Nachrichten

  • 11. Okt. 18
    NEWSLETTER - Neues aus dem Kreisverband
    Sondernewsletter
  • 1. Okt. 18
    FDP fordert Moratorium für Eichenzentrum
    Dr. Helmut Kaltenhauser, der Spitzenkandidat der FDP Unterfranken zur Landtagswahl, fordert ein Moratorium für das ins Auge gefasste Projekt Eichenzentrum: „der Betrag von 25 Millionen Euro muss für den Spessart gesichert bleiben, aber es muss eine ergebnisoffene Diskussion mit den Bürgern und Experten angestoßen werden, wie ein solcher Betrag optimal eingesetzt werden kann.
  • 28. Sep. 18
    NEWSLETTER - Neues aus dem Kreisverband
    Wahlkampfendspurt
  • Adelheid Zimmermann
    26. Sep. 18
    FDP Unterfranken besucht Sozialunternehmen
    Am 26.September besuchten Bezirksrätin Zimmermann mit Dr.Kaltenhauser aus Alzenau, Wolfram Fischer und Marco Graulich aus Würzburg verschiedene Unternehmen der Sozialverbände. Florian Kuhl aus dem Landkreis Würzburg stieß  bei der Aktiven Hilfe zur Gruppe der Liberalen.