5. März 2018

NEWSLETTER - Neues aus dem Kreisverband

März 2018

Liebe Freunde und Interessenten der Freien Demokraten Würzburg,

mit dem Neujahrsempfang im Januar und dem politischen Aschermittwoch im Februar haben wir aus Würzburger Sicht entscheidende Weichen gestellt auf dem Weg zur Landtagswahl in Bayern im kommenden Herbst. Für den Landesverband standen die letzten Wochen zudem im Zeichen der Urwahl unseres Spitzenkandidaten. In diesem Newsletter möchten wir daher auch noch einmal auf das wichtige Wahlkampfthema „Digitalisierung“ schauen und die kommenden Termine in den Blick nehmen.

Viel Spaß beim Lesen und mit freundlichen Grüßen

Henri Weber und Andrew Ullmann

  1. Termine
  2. Rückblick: Politischer Aschermittwoch
  3. Mehr als nur schnelles Internet
  4. Ullmann berichtet aus dem Bundestag
  5. Neues von den JuLis 
  6. Neues von der LHG

1. Termine

  • 05.03.2018, 19h30: Vorstandssitzung der FDP Würzburg Stadt (Peterstraße 12, 97070 Würzburg)
  • 08.03.2018: Bowling-Abend der JuLis (Huberstraße 9, 97084 Würzburg)
  • 12.03.2018, 18h30: Stammtisch der Freien Demokraten und der JuLis auf dem Frühjahrsvolksfest (Hahn-Festzelt, Talavera)
  • 17.03.2018, 10h30 – 15h00: Aufstellungsversammlung der FDP Unterfranken, (Jägerstraße 17, 97082 Würzburg)
  • 22.03.2018, 19h30: Themenstammtisch der JuLis mit Joachim Schulz zum Thema Kulturzentren/ Konzerthallen für Würzburg (Mainbäck, Büttnerstraße 48, 97070 Würzburg)
  • 24.-25.03.2018: 76. ord. Landesparteitag in Bad Windsheim
  • 03.05.2018, 19h30: Kreishauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen
  • 28.05.2018: Diskussionsveranstaltung der LHG mit Dr. h.c. Thomas Sattelberger MdB

2. Rückblick: Politischer Aschermittwoch

Traditionell fand in den letzten Jahren der politische Aschermittwoch der FDP Würzburg Land, der FDP Würzburg Stadt und der FDP Main-Tauber in Würzburg statt. Auch in diesem Jahr trafen sich die drei Kreisverbände zum politischen Schlagabtausch. Der Würzburger Bundestagsabgeordnete Professor Andrew Ullmann, unser Würzburger Landtagskandidat Wolfram Fischer, der Kreisvorsitzende von Würzburg Land Wolfgang Kuhl und der Kreisvorsitzende aus Main-Tauber, Benjamin Denzer schworen die vielen Gäste auf den Landtagswahlkampf in Bayern ein. Wolfram Fischer ging zunächst auf das Hin und Her in der Bundes-SPD ein. Im Gegensatz dazu bewege sich bei der bayerischen SPD und den Grünen in Bayern aber gar nichts, was noch viel Schlimmer sei: „Was die den lieben langen Tag machen, wissen vermutlich nur sie selbst. Landespolitik gestalten sie jedenfalls nicht.“ Als sein Programm für den Wahlkampf stellte Fischer besonders die Straßenausbaubeitragssatzung und den Abbau von Hürden für den Mittelstand in den Vordergrund. Hinsichtlich der Absage von Söder an eine Koalition mit der FDP riet er zu Gelassenheit.

Hauptredner am Abend war Dr. Wolfgang Heubisch, ehemaliger bayerischer Landesminister und derzeit Stadtratsmitglied in München. Er war sich sicher: „Der Landtagswahlkampf wird schwer, aber wir werden überzeugend und mit vielen Abgeordneten zurückkommen.“

(Hauptredner Dr. Wolfgang Heubisch)

(Landtagskandidat Wolfram Fischer)

3. Mehr als nur schnelles Internet

„Digitalisierung mit Leben füllen“ war das Thema des Stammtisches der FDP Würzburg Stadt am 19.02.2018 im Johanniterbäck. Als Gast hatten die Würzburger Liberalen dazu Dr. Helmut Kaltenhauser, Mitglied im Landesvorstand der FDP Bayern und Landtagskandidat im Stimmkreis Aschaffenburg-Ost, geladen. Kaltenhauser, der beruflich für das Thema „Change Management“ und Digitalisierung in der Landesbank Hessen-Thüringen zuständig ist, führte in die Debatte ein: „Digitalisierung meint nicht nur die Verlegung schnellerer Internet-Leitungen, heißt nicht nur neue Technik, sondern vor allem bedeutet sie einen von der Technik verursachten Wandel.“ Hier sieht der Würzburger Landtagskandidat Wolfram Fischer, an diesem Abend in der Position des Moderators, noch großen Handlungsbedarf: „Die digitale Transformation ist leider bei vielen Menschen immer noch mit sehr vielen Ängsten behaftet. Viel zu selten werden die unglaublich großen Chancen gesehen.“

Mit Blick auf den anstehenden Landtagswahlkampf waren sich die beiden Kandidaten Kaltenhauser und Fischer einig, dass auch im Bayerischen Landtag beim Thema digitale Transformation noch erheblicher Handlungsbedarf besteht. Dabei haben die Liberalen weit mehr als nur den Ausbau von Technik und Infrastruktur in Blick. Sie fordern darüber hinaus erhebliche Investitionen in die Digitalbildung von Lehrern und die Ausstattung von Schulen. Die öffentliche Verwaltung müsse beim Thema E-Government vorankommen.

 

(Dr. Helmut Kaltenhauser und Wolfram Fischer)

4. Ullmann berichtet aus dem Bundestag

Vom 09.-11.04.2018 findet die Berlin-Infofahrt mit Besuch des Bundestags statt. Dazu können Sie sich gerne noch anmelden per Email an den Leiter des Würzburger Wahlkreisbüros Christian Knies (andrew.ullmann.ma02@bundestag.de) mit folgenden Angaben: Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort.

Reisebeginn: Montag 9.4., 7:28 Uhr ab Würzburg Hbf
Reiseende: Mittwoch 11.4., 16:32 Uhr in Würzburg Hbf

Wichtige organisatorische Hinweise:

  • Mindestalter zur Teilnahme: 15 Jahre
  • Falls Sie gehbehindert oder auf einen Rollstuhl angewiesen sind, teilen Sie dies bitte zusätzlich mit.
  • Alle Teilnehmer werden grundsätzlich in Doppelzimmern untergebracht. Teilnehmer können bei Übernahme der Mehrkosten in Einzelzimmern übernachten, soweit das Hotel diese in der gewünschten Zahl bereitstellen kann. Nicht vom BPA veranlasste Zimmerbuchungen werden den Teilnehmern unmittelbar von den Hotels in Rechnung gestellt.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Christian Knies bearbeitet die Anmeldungen nach Posteingang. Sollten mehr als 50 Anmeldungen vorliegen, wird eine Warteliste erstellt.

Wir bitten Sie um eine verbindliche Zusage!

Wenn Sie darüber hinaus täglich über Neuigkeiten informiert bleiben möchten, folgen Sie Prof. Ullmann auf Twitter oder besuchen Sie sein Facebook-Profil.  Für ausführlichere Informationen wird Ihr Bundestagsabgeordneter Prof. Andrew Ullmann zudem in Kürze einen eigenen Newsletter aus Berlin anbieten. Hierzu bedarf es einer gesonderten Anmeldung, weshalb alle Abonnenten dieses Newsletters einmalig zu diesem Berliner Newsletter eingeladen werden. Wenn Sie diese einmalige Einladung nicht erhalten wollen, wenden Sie sich gerne an das Berliner Büro (per Email andrew.ullmann@bundestag.de oder telefonisch unter 030 227 72415). 

5. Neues von den JuLis

Die JuLis freuen sich auf einen entspannten Bowling-Abend am 08.03.2018 und auf den gemeinsamen Stammtisch mit der FDP auf dem Frühjahrsvolksfest. Highlight im März ist der Themenstammtisch im Mainbäck am 22.03.2018 mit Joachim Schulz zum Thema: Kulturzentren/ Konzerthallen für Würzburg.

6. Neues von der LHG

Aktuell beginnen die Planungen für den anstehenden Hochschulwahlkampf und die Hochschulwahlen am 19.06.2018. Die LHG Würzburg hat sich in der vergangenen Woche zudem beworben für die Ausrichtung der 60. Bundesmitgliederversammlung des Bundesverbands Liberaler Hochschulgruppen vom 22.-24.06.2018 und hofft, in diesem Jahr der Gastgeber für die BMV sein zu dürfen. Am 28.05.2018 wird die LHG zudem eine Diskussionsveranstaltung mit Dr. h.c. Thomas Sattelberger MdB mit dem Thema „Bildung und Hochschule für die digitale Ära“ im Studentenhaus veranstalten, für die bereits die Vorbereitungen laufen.


Neueste Nachrichten