25. Februar 2020

NEWSLETTER - Neues aus dem Kreisverband

Februar 2020

Liebe Freunde und Interessenten der Freien Demokraten Würzburg,

zwei Drittel der Wahlkampfwochen unserer Kampagne „Für dein Würzburg“ liegen schon hinter uns. Jetzt freuen wir uns auf die kommenden Tage und wollen noch viele Bürgerinnen und Bürger in Würzburg von unseren Ideen für die kommenden Jahre überzeugen. Die letzten zweieinhalb Wochen Wahlkampf läuten wir morgen mit dem politischen Aschermittwoch ein um 19h30 im Würzburger Hofbräukeller mit Gastredner Otto Fricke, MdB.

Das Imagevideo unserer Spitzenkandidatin Julia Bretz ist übrigens online! Schauen Sie gerne einmal rein und verbreiten Sie das Video. In diesem Newsletter stellen wir Ihnen zudem mit Tobias Dutta einen weiteren Kandidaten für den Stadtrat vor.

Zuletzt noch ein Anliegen: In den letzten Wochen ist viel über Thüringen und die Rolle der Freien Demokraten dort gesprochen worden. Wir haben wir uns hier umgehend deutlich positioniert. In Würzburg konnten wir bislang zusammen mit den anderen demokratischen Parteien die Ergebnisse der AfD niedrig halten und das soll so bleiben.

Ich freue mich wie immer, Sie bei den verschiedenen Gelegenheiten zu treffen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Viel Spaß beim Lesen und mit freundlichen Grüßen

Ihr Henri Weber

Inhalt

  1. Termine
  2. Politischer Aschermittwoch
  3. Kommunalwahlkampf
  4. Darf ich vorstellen... Tobias Dutta
  5. Ullmann berichtet aus dem Bundestag
  6. Neues von den JuLis 
  7. Neues von der LHG

1. Termine

2. Politischer Aschermittwoch

In jedem Jahr steht am Aschermittwoch nach Fasching der rhetorische Schlagabtausch der Parteien auf dem Programm. Dieses Jahr laden wir Freien Demokraten Würzburg-Stadt herzlich ein um 19.30h in den Würzburger Hofbräukeller. Als Gastredner konnten wir den Haushaltspolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Beisitzer im Bundesvorstand Otto Fricke, MdB gewinnen. Es sprechen zudem Julia Bretz, die Spitzenkandidatin der FDP Würzburg und der Kreisvorsitzender Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB.

3. Kommunalwahlkampf

Die letzten Wochen haben schon gezeigt: Wir Freie Demokraten sind in Würzburg Stadt eine starke Truppe - auf der Straße am Infostand und auch digital in Social Media. Wenn auch Sie in den letzten Wochen noch Teil von diesem Team sein möchten, schreiben Sie mir gerne oder melden Sie sich direkt für die Infostände an. Auch beim Flyern oder beim Plakatieren hilft weiterhin jede zusätzliche Hand. Alle Infos bekommen Sie auch in der offenen WhatsApp-Gruppe für die Kommunalwahl. Nach wie vor können Sie auch mit einer Spende einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen unseres Wahlkampfes leisten und ermöglichen die erfolgreiche Umsetzung kreativer Ideen und Werbemaßnahmen. Gerne stehen wir Ihnen auch hier für Rückfragen zur Verfügung.

Im online-Wahlkampf können Sie uns ganz einfach helfen, indem Sie die Seiten der Freien Demokraten Würzburg auf Twitter, Instagram oder Facebook unterstützen. 

4. Darf ich vorstellen... Tobi Dutta, Listenplatz 7

„Wir leben in der schönsten Stadt in Bayern. Ich möchte, dass Würzburg eine weltoffene, zukunftsgerichtete Stadt ist und die Herausforderungen unserer Zeit mutig angeht. Und genau aus diesem Grund bin ich der festen Überzeugung, dass Würzburg frischen Wind braucht. Würzburg braucht ein Update! Ich bin 18 Jahre alt und studiere Wirtschaftswissenschaften in Würzburg. In meiner Freizeit bin ich ich neben dem politischen Engagement auch in weiteren Bereichen ehrenamtlich aktiv. So bin ich Integrationslotse und spiele Posaune in Ensembles.

Wir stehen vor großen Herausforderungen. Würzburg muss digitaler werden. Würzburg muss smarter werden. Für unsere schöne Stadt wünsche ich mir, dass wir eine Gründerschmiede junger Unternehmer werden. Ich wünsche mir, dass die Jugend eine Stimme bekommt! Ich möchte jungen Menschen ermöglichen in einem Jugendparlament konstruktiv Würzburgs Zukunft mitzugestalten.

Wenn Sie mehr über Tobi Dutta erfahren wollen, besuchen Sie seine Homepage oder folgen Sie ihm auf Facebook oder Instagram.

5. Ullmann berichtet aus dem Bundestag

Zukunft ist Vergangenheit. Das wurde mir in Israel sehr deutlich. Denn nur dort konnten wir als Bundestagsdelegation zugleich einen Blick in die politische Vergangenheit und die technische Zukunft werfen. Der tief bewegenden Besuch in Yad Vashem hat mich bedrückt, zumal wir kurz vor dem Holocaust-Gedenktag an diesem Ort des Andenkens und Erinnerns waren. Israels Stärke, das konnte ich dort deutlich sehen und spüren, liegt eben in der Verbindung von Vergangenheit und Zukunft. Denn neben den historischen Stätten und bewegenden Gesprächen über die uns alle prägenden Vergangenheit haben wir in Israel den Schwerpunkt der Delegationsreise auf den Gesundheitsbereich gelegt und uns mit der hochmodernen Infrastruktur vor Ort beschäftigt. Einen kleinen Reisebericht finden Sie hier.

Bei unserer Büroklausur in Berlin haben wir unter anderem eine Halbzeitbilanz gezogen, haben geschaut, wo wir uns in der bürolichen Zusammenarbeit noch verbessern können, haben überlegt, welche thematischen Schwerpunkt ich noch in den kommenden zwei Jahren setzen will und haben uns Gedanken darüber gemacht, wie wir diese am besten vermitteln. Denn nach wie vor steht hinter jedem Abgeordneten ein Team, das unterstützt, kritisiert und hilft, wenn es möglich und nötig ist.

Nach mittlerweile zwei Jahren gibt es in meinem Team einen kleinen Tausch und eine Ergänzung. Dabei freue ich mich sehr, dass mein Mitarbeiter André Byrla eine neue Aufgabe bei meinem eigenen Fachverband (Spitzenverband der Fachärzte Deutschlands, SpiFa) übernehmen wird. Glücklicherweise konnte ich nach kurzer Suche gleich einen adäquaten neuen Mitarbeiter an Bord holen. Mit Hubertus Hacke übernimmt ein junger Liberaler mit schon jetzt großer Erfahrung im Gesundheitsbereich die Position des für die Gesundheitspolitik zuständigen wissenschaftlichen Mitarbeiters. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.

Ergänzen möchte ich mein Team bis zum Ende der Legislatur noch um eine Sekretariatskraft. Auf diese Weise können sich meine drei wissenschaftlichen Mitarbeiter noch tiefer und besser um meine Themenbereiche kümmern.

Wenn Sie meinen Newsletter noch nicht abonniert haben, lade ich Sie herzlich ein, sich für den Bundestags Check-up einzutragen. Hier erfahren Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Bundestag und aus dem Wahlkreis.

 6. Neues von den JuLis

Nach einem erfolgreichen Meet-Up mit Julia Bretz, fand eine Woche drauf ein erfolgreicher Stammtisch mit dem Stadtrat Joachim Spatz statt. Jeden Freitag veranstalten die Jungen Liberalen derzeit einen erfolgreichen Infostand in der Innenstadt. In der heißen Wahlkampfphase sind außerdem viele coole Aktionen geplant. So kommen vom 28.02 bis zum 1.03 die Jungen Liberalen Dortmund zu Besuch und unterstützen die Julis Würzburg im Wahlkampf. Am 6.-8. März kommen dann viele JuLis aus dem gesamten Bundesgebiet. Auf ein gutes Ergebnis am 15. März!

7. Neues von der LHG

In den Semesterferien sammelt die LHG weiter Kandidaten für die Konventswahl am 07.07.2020. Ziel ist es wieder mit einer personenstarken Liste bei der Hochschulwahl anzutreten und das Ergebnis von 18,4 Prozent zu halten. Bei der Sitzung des Studentischen Konvents der Uni Würzburg wurde der Antrag der LHG zum Ferienangebot des Unisports beschlo


Neueste Nachrichten