Aufstehen!

Einmischen!

Mitglied werden!

Wir sind

Freie Demokraten

Herzlich willkommen

bei der

FDP Würzburg

Mehr

FDP Aktuell

  • 24. Mai 2019

    NEWSLETTER - Neues aus dem Kreisverband

    Mai 2019

    Liebe Freunde und Interessenten der Freien Demokraten Würzburg,

    „alle Menschen werden Brüder, wo dein sanfter Flügel weilt“ heißt es in der Ode an die Freude von Friedrich Schiller, die zugleich als Europahymne dient. Nach acht intensiven Wochen der Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner ist es nun am kommenden Sonntag so weit: Europa steht vor einer Richtungswahl. Wir Freien Demokraten haben in Würzburg auf bislang sechs Infoständen und auf einem Europastammtisch das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern gesucht und sind in einen spannenden Austausch gekommen. Sicher ist Ihnen auch aufgefallen, dass wir in Würzburg mit 500 bunten Plakaten im Stadtbild präsent sind und für ein freiheitliches Europa werben. An dieser Stelle sage ich schon jetzt Danke an die Vorsitzenden der Jungen Liberalen und der Liberalen Hochschulgruppe Lucas von Beckedorff und Markus Bohn für die tolle Unterstützung im Wahlkampf! Wenn Sie am kommenden Samstag auf dem letzten Infostand noch einmal Flagge für Europa zeigen möchten, freuen wir uns über Ihre Hilfe am Infostand in der Innenstadt. Am Wahltag sind Sie herzlich eingeladen, ab 17h30 im Wahlkreisbüro von Prof. Ullmann, MdB das hoffentlich gute Ergebnis der Liberalen mit uns zu feiern. Wir freuen uns auf Sie!

    Viel Spaß beim Lesen und mit freundlichen Grüßen

    Ihr Henri Weber


    Marina Schuster, MdB aD und Kandidatin bei der Europawahl & Henri Weber

    Inhalt:

    1. Termine
    2. Europas Chancen nutzen
    3. Ullmann berichtet aus dem Bundestag
    4. Neues von den JuLis 
    5. Neues von der LHG

    1. Termine

    • 25.05.2019, 10h00: Infostand zur Europawahl (Kürchnerhof 9, 97070 Würzburg)
    • 26.05.2019, 17h30: Wahlparty im Wahlkreisbüro (Pleicherkirchpl. 15, 97070 Würzburg)
    • 29.05.2019, 20h00: Arbeitskreis 2020 im Wahlkreisbüro (Pleicherkirchpl. 15, 97070 Würzburg)
    • 01.06.2019: 16h00: Bezirkskongress der JuLis in der Stadthalle Aschaffenburg
    • 03.06.2019, 18h00: Stammtisch auf dem Würzburger Weindorf (Büttnerstuben, unterer Markt)
    • 06.06.2019, 18h00: Treffen der JuLis am Weindorf (Stand Martinzklause, Oberer Markt)
    • 13.06.2019, 18h00: AK Kommunales der JuLis zum Thema "Wohnen und Bauen" mit Sebastian Körber, MdL
    • 17.06.2019, 18h00: Stammtisch auf dem Bürgerspital Hofschoppenfest
    • 19.06.2019, 19h30: Vorstandssitzung im Franziskaner
    • 25.06.2019, 18h00: Kreismitgliederversammlung der JuLis mit anschließendem Sommerfest (20 Uhr) in der Marina Hafenbar
    • 09.07.2019: Hochschulwahlen an der Julius-Maximilians-Universität
    • 11.07.2019, 18h00: Stammtisch auf dem Kiliani-Volksfest gemeinsam mit den Jungen Liberalen (Kiliani-Volksfest, Hahn-Festzelt)
    • 15.7.2019, 19h30: Vorstandssitzung

     

    2. Europas Chancen nutzen

    „Gestalten wir Europa neu – solange es noch geht!“ Unter diesem Titel haben wir im Schlussspurt die fünf zentralen Forderungen für den Europawahlkampf zusammengefasst: eine verbesserte Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten bei den großen Aufgaben, eine gemeinsame Stimme in außenpolitischen Fragen einschließlich der Ordnung der Migration, klare Regeln für die Stabilität des Euro, Investitionen in die Innovationsfähigkeit Europas und Bildungsfreizügigkeit für die Europäerinnen und Europäer. Und bei dieser Wahl kann Ihre Stimme den Unterschied machen. In einem Bündnis mit der Partei des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und unseren liberalen Freunden aus vielen anderen europäischen Ländern wollen wir die Blockade der großen Koalition im Europäischen Parlament aufbrechen. Wir haben eine echte Chance, mit der Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager eine liberale starke Frau an die Spitze der EU-Kommission zu bringen. Nutzen wir sie!

    Wenn Sie noch mehr Infos haben möchten, empfehle ich Ihnen das Kurzwahlprogramm der FDP  und den Wahlspot zur Europawahl. Für den kommenden Infostand am Tag vor der Wahl können Sie sich noch in der doodle-Umfrage eintragen. 


    3. Ullmann berichtet aus dem Bundestag

    Professor Ullmann hat im Deutschlandfunk an einer Debatte unter der Frage “Sind Kinder mit Behinderung unerwünscht?“ zum Thema Trisomie-Test als Kassenleistung teilgenommen. „Als liberaler Politiker bin ich der Meinung, dass wir als Gesellschaft Beratungsangebote und psychosoziale Betreuung zur Verfügung stellen müssen. Aber die Entscheidung kann nur bei der Frau beziehungsweise dem Paar liegen. Diese haben das Recht zu wissen – oder eben auch nicht zu wissen. Der Erkenntniswunsch und letztlich das Wissen durch den vorgeburtlichen Bluttest gibt den Paaren Sicherheit. Wir als Gesellschaft haben dann wiederum die Verantwortung, keine moralischen Urteile zu fällen, aber im Sinne der Inklusion zu zeigen, dass jedes Kind willkommen und jeder Mensch wertvoll ist“, so Ullmann.

    Ansonsten war Professor Ullmann auch zuletzt weiter im Auftrag der Gesundheit unterwegs. So hat sich Professor Ullmann zuletzt auf Einladung des Kandidaten zur Europawahl Michael Kauch in Gronau im St. Antonius-Hospital angeschaut, was das Da-Vinci-Operationssystem leisten kann. Im Rahmen der Eröffnung eines neuen Forschungs- und Entwicklungslabors der MukoCell GmbH in Düsseldorf hat der Abgeordnete zudem mit Ärzten, Wissenschaftlern, Investoren und Vertretern der MukoCell GmbH diskutiert, wie die Patientenversorgung mit innovativen Arzneimitteln verbessert werden kann. Außerdem hat Ullmann Anfang April als stellvertretender Vorsitzender des Unterausschusses Globale Gesundheit gemeinsam mit der Vorsitzenden des Unterausschusses Heike Baehrens das Zentrum für Internationalen Gesundheitsschutz in Berlin besucht. In der Diskussion mit den Experten des Zentrums ging es vor allem um aktuelle Herausforderungen wie der Ebola-Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo.

    Auf dem Gesundheitsforum in München, einer riesigen Veranstaltung und einem Zusammenkommen des Who-is-Who der bundesweiten Gesundheitspolitik, hat Professor Ullmann zur zur Digitalisierung im Gesundheitswesen Stellung bezogen. Die Diskussion können Sie hier noch einmal nachschauen.

    4. Neues von den JuLis

    Ende April hatten die JuLis Würzburg ein Semester-Opening mit ihrem Landesvorsitzenden, Max Funke-Kaiser. Auch der Würzburger FDP-Bundestagsabgeordnete Andrew Ullmann war mit dabei. Max hat den zahlreichen Gästen einiges Spannendes aus der Tagespolitik und über liberalen Wohnungsbau erzählt. Auch im Europawahlkampf sind die JuLis aktiv: Am Europatag (09.05.) hatten die JuLis eine gemeinsame Aktion mit ihrer Bundes-Spitzenkandidatin Svenja Hahn (FDP Liste Platz 2). Trotz des strömenden Regens trafen sich einige junge Liberale aus ganz Deutschland im Meegärtle (Veitshöchheim) für eine gemeinsame Aktion zum Europatag. Die Gemeinde Veitshöchheim wurde ausgewählt, weil der künftige EU-Mittelpunkt in ihrem Ortsteil Gadheim liegen wird. Im Anschluss der Aktion ging es noch zu einer Wahlkampftour durch die Innenstadt. Zu Gast waren u. a. unser Landesvorsitzender Max Funke-Kaiser, der stellv. Bundesvorsitzende André Lehmann sowie der stellv. Landesvorsitzende von Baden-Württemberg, Roland Fink.

    Die JuLis Würzburg mit einigen Gästen im "Meegärtle" (Foto: Meegärtle)

    Am Donnerstag der letzten Woche trafen sich die Jungen Liberalen Würzburg zu ihrem ersten Arbeitskreis Kommunalpolitik. Das Thema war "Verkehr und Infrastruktur". Unter Anleitung des Kreisprogrammatikers Moritz Beck sammelten die Teilnehmer einige Ideen, wie man das Zusammenspiel aller Verkehrsteilnehmer in Würzburg organisieren kann. Aus den Ideen wird eine Leitlinie zur Kommunalwahl entwickelt, die auch bei der FDP eingebracht werden soll.

    Gestern trafen sich die JuLis Würzburg gemeinsam mit der LHG zu einer Kneipentour. Gestartet wurde im Wohnzimmer. Ziel war es, zum Wahlkampfendspurt noch einmal einige Interessenten und Erstwähler für liberale Inhalte zu begeistern.

    Im Juni stehen bei den JuLis auch wieder einige Termine an: Am 01.06. findet ihr Bezirkskongress ab 16:00 Uhr in der Stadthalle Aschaffenburg statt. Am 06. Juni treffen sie sich um 18:00 Uhr am Weindorf (Stand Martinzklause, Oberer Markt). Am 13. Juni findet um 18:00 Uhr der nächste AK Kommunales zum Thema "Wohnen und Bauen" mit Sebastian Körber, MdL, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Bauen und Wohnen des bayerischen Landtages, statt. Der Ort wird noch bekanntgegeben. Am Dienstag, den 25. Juni findet die Kreismitgliederversammlung um 18:00 Uhr mit anschließendem Sommerfest (20 Uhr) in der Marina Hafenbar statt. Dort werden u. a. die Forderungen zur Kommunalwahl verabschiedet und ein(e) Spitzenkandidat(in) zur Kommunalwahl gewählt. Wie immer sind auch alle FDP-Mitglieder oder FDP-Sympathisanten auf den Veranstaltungen der JuLis herzlich willkommen und gerne gesehen.

    6. Neues von der LHG

    Die Liberale Hochschulgruppe geht mit einem starken Team in die am 09.07.2019 stattfinden Hochschulwahlen, für die eine 27-Personen-starke Liste für den Studentischen Konvent und ihre 5-Personen-starke Liste für den Studentischen Senat eingereicht werden konnte. Die Liste für den Senat führt Florian Kuhl an, für den Konvent wirbt der LHG-Vorsitzede Markus Bohn auf Listenplatz 1 für Zustimmung. Die LHG verfolgt ein ambitioniertes Ziel: Die Zahl der Mitglieder im Studentischen Konvent (aktuell drei) soll ausgebaut werden. In der letzten Sitzung des Studentischen Konvents stimmte der Konvent einstimmig dafür, das Unitheater Studi(o)bühne für die Würzburger Kulturmedaille vorzuschlagen. Das Theaterangebot der Studi(o)bühne ist kostenfrei und inszeniert im Semester bis zu fünf Stücke. Auf der nächsten Sitzung des Studentischen Konvents stellt die Liberale Hochschulgruppe zwei Anträge. Zum einen fordert die LHG, dass an jedem Standort von Aufwertungsgeräten für den Studierendenausweis sowohl EC-, als auch Bargeldaufwerter zur Verfügung stehen sollen. Zum anderen stellt die LHG einen Antrag mit verschiedenen Maßnahmen, um das Thema Nachhaltigkeit auf Uniebene mehr in den Fokus zu rücken.

  • 15. Mai 2019

    Europa zu den Bürgern bringen

    Mit einem thematischen Stammtisch hat die FDP Würzburg am Montag, den 13.05.2019 die heiße Wahlkampfphase der Europawahl eingeläutet. Zusammen mit der Kandidatin für die Wahl zum Europäischen Parlament Marina Schuster (Greding) diskutierten die Mitglieder und Gäste über die inhaltlichen Forderungen der Liberalen.

    Schuster, die von 2005-2013 bereits als Abgeordnete des Deutschen Bundestages aktiv Europapolitik gestaltet hat, lagen dabei vor allem die Themen Bürgernähe und Transparenz am Herzen: „Europa wird von den Regionen getragen. Wir müssen die EU wieder für die Menschen erlebbar machen.“ Dafür sollen Entscheidungen im Parlament transparenter und nachvollziehbarer werden. Unterlagen und Protokolle sollen der Öffentlichkeit noch mehr als bisher zur Verfügung gestellt werden. Des Weiteren forderte Schuster, das EU-Parlament endlich mit einem Initiativrecht auszustatten: „Geben wir dem Parlament die Chance, das zu tun, was die Bürger von ihm erwarten. Lassen wir es selbstständig Vorschläge erarbeiten.“

    Dem schloss sich Henri Weber aus dem Kreisvorstand der FDP Würzburg-Stadt an. Der Europawahlbeauftragte des Kreisverbandes forderte zudem eine Verkleinerung der EU-Kommission: „Man kann keinem Menschen erklären, warum wir ganze 28 EU-Kommissare brauchen, deren Zuständigkeitsgebiete sich oft überschneiden.“ Um handlungsfähiger zu werden, müsse die Kommission schlanker und effizienter werden. Auch der Wanderzirkus des Parlaments zwischen Straßburg und Brüssel soll, wenn es nach den Freien Demokraten geht, endlich ein Ende finden.

Meldungen


Termine


weitere liberale News

Europas Chancen nutzen.Europawahl

Junge Liberale Würzburg

Die Jungen Liberalen sind die Vorfeldorganisation der Freien Demokraten für liberale Mitstreiter bis 35 Jahre.

Logo der JuLis Würzburgin blau