Aufstehen!

Einmischen!

Mitglied werden!

Wir sind

Freie Demokraten

Herzlich willkommen

bei der

FDP Würzburg

Mehr

Aktuelles

  • Linda Amamra
    Würzburg, 11. März 2019

    Junge Liberale Würzburg bei "Save your Internet"-Demonstration

    Würzburg. Die Jungen Liberalen Würzburg haben am Samstag, den 9. März auf einer Eildemonstration gegen die Reform von Artikel 13 (Einführung eines Uploadfilters) demonstriert. Anlass der Eildemo war die Entscheidung des EVP-Fraktionsvorsitzenden Manfred Weber, die Abstimmung über den Uploadfilter im EU-Parlament vorzuziehen. Die Einführung eines Uploadfilters bedeutet eine Zensur bei der Nutzung sozialer Netzwerke.

    Klares „Nein“ der JuLis zu Uploadfilter

    Der Bezirksvorsitzende der Jungen Liberalen Unterfranken Florian Kuhl hat bei der Demonstration die Position der Liberalen deutlich gemacht: „Es ist eine Frechheit, wenn aus Mangel an Anwendung bestehender Regeln alle Nutzer unter Generalverdacht gestellt werden und somit die freie Meinungsäußerung unterbunden wird. Das wollen und werden wir verhindern! Keiner will Urhebern etwas wegnehmen. Im Gegenteil! Wir wollen aber nicht, dass große Unternehmen die Macht darüber erlangen zu entscheiden was veröffentlicht wird und was nicht. Das wird am Ende keinem gerecht!“

    Mut auf die Straße zu gehen

    Kuhl weiter: „Gehen wir auf die Straße. Zeigen wir Gesicht. Gegen die Zensurpolitik von Union und SPD gilt es gemeinsam Flagge für die Meinungsfreiheit zu zeigen. Denn gegen starke Meinungen gibt es in der Demokratie keine Filter!“

    "An Artikel 13 sieht man, wie das eigentlich sinnvolle Vorhaben, Künstler und Urheber zu stärken, voll sein Ziel verfehlt. Ein Gesetz, welches im Zweifel Meinungs- und Kunstfreiheit einschränkt, kann keine Lösung für einen liberalen Rechtsstaat sein.", so auch der Vorsitzende der Würzburger JuLis, Lucas von Beckedorff.

    Die nächste Großdemonstration ist für den 23.03. geplant. Der Treffpunkt um 15:00 Uhr beim Hauptbahnhof. Die Veranstalter rechnen dieses Mal mit noch einmal deutlich mehr Menschen.

  • 6. März 2019

    NEWSLETTER - Neues aus dem Kreisverband

    März 2019

    Liebe Freunde und Interessenten der Freien Demokraten Würzburg,

    wir hoffen, Sie haben eine schöne närrische Zeit verbracht. Auch der Europaparteitag der Freien Demokraten liegt hinter uns – für die Würzburger FDP sind unsere Europadelegierten nach Berlin gereist und waren beim Startschuss für den Europawahlkampf dabei. Unsere Spitzenkandidatin Nicola Beer MdB können Sie bereits am 31.03.2019 in Würzburg bei unserem Jahresempfang treffen. Wenn Sie Lust haben, uns im Europawahlkampf zu unterstützen, sei es an den Wahlkampfständen oder beim Plakatieren, schreiben Sie mir gerne oder tragen Sie sich schon jetzt für einen Infostand-Termin ein! Wir freuen uns über jeden, der mit uns für ein starkes Ergebnis der Freien Demokraten in Würzburg kämpfen und liberale Impulse nach Brüssel senden möchte.

    Viel Spaß beim Lesen und mit freundlichen Grüßen

    Ihr Henri Weber

    Inhalt

    1. Termine
    2. Ullmann berichtet aus dem Bundestag
    3. Europas Chancen nutzen
    4. Neues von den JuLis 
    5. Neues von der LHG

    1. Termine

    • 07.03.2019, 19h30: Stammtisch der JuLis im Mainbäck
    • 11.03.2019, 19h30: Stammtisch der Freien Demokraten im Johanniterbäck
    • 12.03.2019, 19h30: Kreisvorstandssitzung
    • 16. – 17.03.2019: Landesparteitag der FDP Bayern in Erlangen
    • 31.03.2019, 17h00: Jahresempfang mit Nicola Beer, MdB
    • 04.04.2019, 18h00: Gemeinsamer Stammtisch der JuLis und der FDP Würzburg-Stadt auf dem Frühjahrsvolksfest
    • 16.04.2019, 19h00: Kreismitgliederversammlung
    • 20.04.2019, 10h00 – 16h00: Erster Infostand zur Europawahl in der Würzburger Innenstadt
    • 23.04.2019, 19h30: Kreisvorstandssitzung
    • 27.04., 04.05., 11.05., 18.05., 25.05. jeweils 10h00 – 16h00: Infostand zur Europawahl in der Würzburger Innenstadt

    2. Ullmann berichtet aus dem Bundestag

    Im Bundestag hat Andrew Ullmann im Rahmen der Debatte zum System der Pflegeversicherung einen Apell für mehr Generationengerechtigkeit an die Abgeordneten gerichtet. Während die GroKo sich nur von einer Beitragssteigerung zur nächsten hangele, müsse private Vorsorge und eine kapitalgedeckte Säule zur Finanzierung der Pflege in Betracht gezogen werden, um auch in Zukunft junge Menschen nicht über Gebühr zu belasten. Wenn Sie die Debatte nachschauen möchten, finden Sie hier den Beitrag von Andrew Ullmann ab Min. 46:14.

    Am Weltkrebstag am 06.02. hat Prof. Ullmann gemeinsam mit Gabriele Nelkenstock, (Vorsitzende des Vereins „Hilfe im Kampf gegen Krebs e. V.“) den EDEKA-Frischemarkt Trabold in Würzburg besucht. Andrew Ullmann konnte im Rahmen einer gemeinsamen Kassenaktion insgesamt 650 € als Spende für den Verein erarbeiten. Gemeinsam mit den Vertretern von EDEKA wurde die Spende im Anschluss an Gabriele Nelkenstock übergeben. Der Abgeordnete erklärte dazu: „Als Krebsmediziner ist es mir ein besonderes Anliegen bei allen Schritten zu helfen, die jedem Einzelnen der von dieser heimtückischen Krankheit Betroffenen unterstützt und ihnen beim Kampf gegen den Krebs hilft. Noch mehr Krebsformen gut zu beherrschen, ist ein wichtiges Ziel, um das Wohlergehen der Menschen zu verbessern. Hierzu gehört die klinische Forschung in einer akademischen Umgebung. „Hilfe im Kampf gegen Krebs“ unterstützt hier gezielt Projekte am Universitätsklinikum Würzburg. Die Arbeit des Vereins macht mich sehr stolz und ich freue mich, dass wir heute gemeinsam mit EDEKA Trabold ein kleines Stück dazu beitragen konnten.“

    3. Europas Chancen nutzen

    Am  27.02.2019 fand in Berlin der Europaparteitag der Freien Demokraten statt. Dabei wurden einerseits die Kandidaten für die Wahl zum EU-Parlament am 26. Mai gekürt. Andererseits haben die Delegierten das Wahlprogramm beschlossen. 

    Als Würzburger freuen wir uns auf den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern über Europas Chancen und die Herausforderungen. Werden auch Sie ein Teil unserer liberalen Bewegung!

    Ab dem 20.04.2019 werden wir jeden Samstag bis zur Europawahl an Infoständen in Würzburg für die Freien Demokraten werben. Sie können sich schon jetzt eintragen, wenn Sie dabei ins Gespräch mit den Würzburger Bürgerinnen und Bürgern kommen möchten. Die Infostände finden jeweils von 10h00 bis ca. 16h00 statt. Wenn Sie aber nur weniger Zeit einrichten können, sind sie trotzdem herzlich eingeladen. Bei Interesse an einem Engagement im Wahlkampf können Sie sich gerne bei mir melden unter henri.weber@fdp-wuerzburg.de.


    4. Neues von den JuLis

    Am 24.01. haben sich die JuLis zusammen mit den JuLis Unterfranken zu einem programmatischen Arbeitskreis getroffen zum Thema „Unterfranken 4.0 - Die Zukunft des ländlichen Raums“. Ein Referent des Amtes für ländliche Entwicklung Unterfranken schilderte in einem kleinen Fachvortrag die Herausforderungen, vor die sich der ländliche Raum Unterfrankens gestellt sieht. Im Anschluss sammelten die JuLis in einem Brainstorming Ideen zur Bewältigung der Herausforderungen. Die Impulse werden in einem Antrag zum nächsten Bezirkskongress zusammengefasst.

    Außerdem trafen sich die JuLis im Februar zu einem Vortrag zum Thema Gründerkultur mit dem Titel "Kopf schlägt Kapital". Reemt Windmann (27), Mitglied des JuLi-Kreisvorstandes und seit neun Jahren selbstständig, schilderte die Herausforderungen bei Unternehmensgründung und -aufbau. Im Anschluss wurden viele Fragen gestellt.

    Der nächste Stammtisch der JuLis wird am 07.03. um 19h30 Uhr im Mainbäck stattfinden.

    5. Neues von der LHG

    Die LHG bereitet derzeit die Kandidaturen für die Hochschulwahl im Sommer vor. Der große Erfolg bei der letzten Wahl, bei der die LHG einen weiteren Sitz erringen konnte, spornt dabei an für den kommenden Hochschulwahlkampf. Auf der Landesmitgliederversammlung der Liberalen Hochschulgruppen wurde Lucas von Beckedorff erneut in den Landesvorstand gewählt. Als Freie Demokraten aus Würzburg gratulieren wir ihm ganz herzlich zu diesem Erfolg und wünschen ihm alles Gute für die Arbeit im Landesvorstand.

    Auf der Bundesmitgliederversammlung in Nürnberg wurde ein neues Grundsatzprogramm beschlossen und ein neuer Bundesvorsand gewählt. Lukas Tiltmann wird sich als neuer Bundesvorsitzender für liberale Positionen an den Hochschulen einsetzen.

Meldungen


Termine